Radtourenführer ‚SauerlandRadring – Radtour‘

SauerlandRadring 83km Fahrvergnügen im Sauerland für Familien mit Kindern und Genussbiker serviert der neue SauerlandRadring abseits von Autos, Lärm und Verkehr. Einer asphaltierten Bahntrasse folgend verbindet er die Städte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt und führt durch ausgedehnte Laub‑ und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie‑ und Handwerkskultur, zu kleinen Museen und Sammlungen, einem 700m langen Fledermaustunnel, attraktiven Schwimmbädern und weiteren familiengerechten Ausflugs‑ und Einkehrzielen. Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer auf 3‑Gang‑Rädern etwa 15km pro Stunde voran und erlauben zudem den mühelosen Einsatz von Kindersitz und Anhänger. Toben statt trampeln heißt es zudem in Bad Fredeburg, Schmallenberg und Saalhausen, wo ein Familien‑Erlebnisbad für Abwechslung und Ausgleich sorgen. Denn: Topographie und Wegebeschaffenheit bringen auch gemütliche Fahrer, die mit etwa 15km pro Stunde unterwegs sind, voran, so dass der SauerlandRadring durchaus in einem Tag zu erfahren ist. Auf der Strecke bleibt dabei jedoch der kulturelle Genuss, zumal sich viele Gastgeber am Wegesrand konsequent auf die Wünsche ihrer Rad fahrenden Gäste eingestellt haben und nicht nur mit Parkräumen sondern auch vitaminreichen Speisen, Werkzeug oder Informationen zu Servicestationen punkten. Dass auf dem SauerlandRadring niemand vom rechten Weg abkommt, dafür sorgt das Logo und Wegezeichen des Rundkurses: ein weißer Radler vor der roten Silhouette des Fledermaustunnels. An jeder Kreuzung und Wegegabelung weist es den Weg. Das spart den ständigen Blick in die Karte und öffnet die Sinne für den Naturgenuss, der auf Wunsch schon bei der Anreise beginnt. Statt mit dem Auto kann der SauerlandRadring nämlich ganz bequem mit der Bahn angefahren werden. Fast stündlich bringen Regionallinien der Deutschen Bahn Radfahrer und Räder über Essen, Bochum und Hagen bis Finnentrop bzw. Lennestadt‑Altenhundem. Über Siegen haben Radler auch Anschluss an den Rhein‑Sieg- und den Main‑Sieg-Express. Ganz im Sinne eines sanften Tourismus. Informationen zu fahrradfreundlichen Unterkünften am Wegesrand und eine kostenlose Karte im praktischen Taschenformat mit Streckenverlauf, Entfernungstabelle und vielen Details zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen gibt es bei den Touristikstellen der beteiligten Städte und Gemeinden oder beim Sauerland Tourismus e. V.